Die Wanderausstellung

Über 300 Jahre Schwabengehen, verpackt in zwei Kisten

Verpackt in zwei hölzernen Transportkisten (130x90x140 cm) begeben sich  Die Schwabenkinder auf die Reise. Die Anfang März fertig gestellte mobile Ausstellung setzt quasi auch den (vorläufigen) Schlussakkord zu einem von der EU geförderten Projekt, an dem sich 30 Museen, Archive und Kultureinrichtungen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Liechtenstein, beteiligen.

Das mobile Pendant zu der preisgekrönten Dauerausstellung im Bauernhaus-Museum Wolfegg wurde von der Ravensburger Historikerin Christine Brugger kuratiert.  Auf einer Grundfläche von weniger als 20 qm und einer Maximalhöhe von 1.80 m wird der Weg der Schwabengänger abgebildet. Für die Szenographie zeichnen Prof. Herbert Moser und Niko Hornig von der Dualen Hochschule Ravensburg – Studiengang Mediendesign,verantwortlich.

Nach der Premiere in Ravensburg (März-April) geht die zweisprachig (Deutsch/Englisch) gestaltete Wanderausstellung auf Europa-Tournee.

Die Grundmaße der Ausstellung betragen im aufgebauten Zustand B x L x H 405 x 324 x 180 cm. Die Bodenplatte hat ein Maß von 405 x 324 cm.