Aktuelles

24.11.2016 | Montafoner Museen

Schwabenkinder Wanderausstellung im Montafon

Montafoner Schwabenkinder – Arbeit in der Fremde

weiter lesen

16.08.2016 | Projektpartner

Wanderausstellung in der Ostschweiz

Bis Ende Oktober ist die mobile Variante der Wolfegger Dauerausstellung im Museum local Vaz in Zorten zu sehen. In der Datenbank des Wolfegger Bauernhaus-Museums finden sich 43 Kinder aus der kleinen Graubündner Gemeinde, die den mühseligen Weg von 160 Kilometer auf sich luden, um sich im Schwabenland zu verdingen.

weiter lesen

17.05.2016 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Internationales Pfingstferienprogramm

Hier daheim und dort zuhause – internationales Pfingstferienprogramm im Bauernhaus-Museum Wolfegg

weiter lesen

18.01.2016 | Vorarlberg Museum Bregenz

Schwabenkinder-Wanderausstellung in Bregenz

Seit Mai 2015 tourt das mobile Pendant zu der Dauerausstellung in Wolfegg durch verschiedene Museen, und macht im Januar im vorarlberg museum Halt.

weiter lesen

13.09.2015 | Museum Schloss Landeck

Schwabenkinder Wanderausstellung in Hall/Tirol

Im Rahmen eines großen Euregio Festes präsentiert der Bezirksmuseumsverein Schloss Landeck die mobile Schwabenkinder Ausstellung am 19. September im Salzlager zu Hall bei Innsbruck.

weiter lesen

29.06.2015 | Projektpartner

Die geraubte Kindheit

Die Thomas-Morus-Akademie lädt am 22. August zu einer offenen Akademietagung nach Köln

weiter lesen

12.06.2015 | Interreg IV-Projekt

Die Schwabenkinder in Rheinfelden

In der Rathausgalerie ist bis 26. Juni eine Wanderausstellung über das Schicksal von früheren Hütekindern zu sehen

weiter lesen

05.06.2015 | Vintschger Museum Schluderns

Südtiroler bringen Schwabenkinder auf die Bühne

Die Steinachbühne Algund feiert am 25. August ihr 30-jähriges Bestehen. Es gehört zur Tradition der Algunder Theatergruppe, ein Jubiläum dieser Art mit einer besonderen Theateraufführung zu feiern

weiter lesen

29.05.2015 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Hier daheim und dort zuhause

Das Bauernhaus-Museum in Wolfegg lädt zu zwei ganz besonderen Ferienprogrammtagen mit internationalen Gästen

weiter lesen

13.04.2015 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Hoher Besuch im Bauernhaus-Museum

Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner zeigt sich beeindruckt nach seinem Besuch der Schwabenkinder Dauerausstellung.

weiter lesen

31.03.2015 | Interreg IV-Projekt

Schwabenkinder-Ausstellung wird mobil

Auf einer Grundfläche von annähernd 20 Quadratmetern wird die Geschichte der Schwabenkinder lebendig. Die von der Historikerin Christine Brugger kuratierte, und von Professor Herbert Moser konzipierte – mobile Ausstellung, ist noch bis Ende April im Foyer des Landratsamtes in Ravensburg zu sehen.

weiter lesen

09.12.2014 | Interreg IV-Projekt

Neue Schwabenkinder-Doku

Schwabenkinder – Zwischen Heimat und Heimweh, so der Titel des Films von Valentin Thurn u. Helmut Frei am Sonntag den 14. Dezember um 21 Uhr im SWR Fernsehen.

weiter lesen

29.08.2014 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Minister Friedrich zu Gast im Bauernhaus-Museum Wolfegg

Am vergangenen Donnerstag besuchte Peter Friedrich, Minister für den Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten, die Schwabenkinder-Ausstellung im Bauernhaus-Museum Wolfegg.

weiter lesen

27.08.2014 | Montafoner Museen

September im Montafon – septimo 2014

Zum vierten Mal in Folge wird der September im Montafon zum Kulturmonat. Vom 1. bis zum 30. September wird von den Montafoner Museen und 18 Kooperationspartnern ein abwechslungsreiches Kulturprogramm zur Vergangenheit und Gegenwart geboten.

weiter lesen

16.06.2014 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Hier daheim – dort zuhause

Unter diesem Motto lädt das Bauernhaus-Museum in Wolfegg zum interkulturellen Austausch.

weiter lesen

06.05.2014 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Wandern auf den Spuren der Schwabenkinder

Am Sonntag den 11. Mai startet eine Wanderexkursion um 11 Uhr am Bahnhof der Gemeinde Wolfegg. Der Weg führt über Grünenberg, Brenden, Hofstatt und Schlegelsberg zur Loreto-Kapelle, und weiter durch den Ort, hinunter zum Bauernhaus-Museum in der Vogter Straße.

weiter lesen

01.04.2014 | Interreg IV-Projekt

Schwabenkindertag mit internationalen Gästen

Am Sonntag den 6. April lädt das Bauernhaus-Museum zu seinem internationalen Schwabenkindertag.

weiter lesen

03.03.2014 | Interreg IV-Projekt

DIE SCHWABENGÄNGER: Abschied – Heimweh – Rückkehr

Graubündner Museen begeben sich mit zwei Veranstaltungen auf die Spuren der Bündner Schwabenkinder.

weiter lesen

04.02.2014 | Alpinarium Galtür

Neue Dauerausstellung in Galtür

Im Alpinarium Galtür wurde die neue Dauerausstellung “Ganz oben – Geschichten über Galtür und die Welt” eröffnet.

weiter lesen

29.11.2013 | Ski- und Heimatmuseum St. Anton

Neue Ausstellung in St. Anton

Am Sonntag den 1. Dezember wird im Museum St. Anton die Ausstellung „Schwabenkinder“ eröffnet.

weiter lesen

13.11.2013 | Interreg IV-Projekt

Gedächtnisspeicher Ötztal schließt sich Schwabenkinderprojekt an

Erzählabend im Gedächtnisspeicher in Längenfeld-Lehn offenbart überraschende Erkenntnisse zu Ötztaler Schwabengängern.

weiter lesen

01.11.2013 | Interreg IV-Projekt

Schwabenkinder-Messe in Widnau (CH)

Drei Kirchengemeinden, drei Chöre und ein international besetztes Projektorchester, widmen sich am Samstag den 9. November musikalisch dem Thema der „Schwabengänger“.

weiter lesen

01.11.2013 | Interreg IV-Projekt

Schwabenkinder – Erzählabend im Ötztal

Wolfegg/Oberried – Das Thema „Schwabenkinder“ steht am Donnerstag den 7. November im Zentrum eines Erzählabends im Gedächtnisspeicher Ötztal. Als „Gedächtnis des Tales“ – so das Credo der Initiatoren – hilft der Gedächtnisspeicher Ötztal, das geistige und kulturelle Erbe des Ötztales zu bewahren, zu erforschen und der Bevölkerung sowie Interessierten zugänglich zu machen.

weiter lesen

25.10.2013 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Schwabenkindertag im Museum

Mit „a bitzle Geld und doppelt Häs“ ausgestattet, machten sich die Schwabenkinder zwischen „Simon und Juda“ (28. Oktober) und Martini (11. Oktober) auf den beschwerlichen Weg zurück in die Heimat. Am 29. Oktober findet im Bauernhaus-Museum ein letzter Schwabenkindertag statt, bevor die Museumssaison am 3. November zu Ende geht.

weiter lesen

17.10.2013 | Interreg IV-Projekt

Kinderarbeit einst und heute: Bezirksmuseumsverein Landeck geht mit Schwabenkindern in die Schulen

Im Rahmen des EU-Interreg-Projektes „Schwabenkinder“ beschäftigt sich der Bezirksmuseumsverein Landeck seit vielen Monaten mit der Umsetzung dieses Themas in den beteiligten Museen des Bezirks.

weiter lesen

13.10.2013 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Neuerscheinung: Schwabenkinder-Wege in der Schweiz und Liechtenstein

Elmar Bereuter´s jüngstes Werk, erschienen im renommierten Bergbuchverlag Rother, ist ab sofort im Buchhandel sowie auch im Bauernhaus-Museum erhältlich.

weiter lesen

05.10.2013 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Vortrag am 9. Oktober

Im Fokus der Vortragsreihe steht die Auswanderung aus dem Alpenraum nach Oberschwaben

weiter lesen

25.09.2013 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Wandern auf den Spuren der Schwabenkinder

Wolfegg – Am Sonntag den 29. September startet eine Wanderexkursion um 11 Uhr am Bahnhof der Gemeinde Wolfegg. Der markierte Weg führt über Brenden, Hofstatt und Schlegelsberg zur Loreto-Kapelle, und weiter durch den Ort hinunter zum Bauernhaus-Museum in der Vogter Straße.

weiter lesen

18.09.2013 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Vortragsreihe im Herbst

Vortragsreihe widmet sich an drei Abenden der Migrationsgeschichte aus dem Alpenraum

weiter lesen

14.09.2013 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Österreichischer Museumstag 2013

Christine Brugger M.A., Kuratorin der Schwabenkinder-Ausstellung, referiert in Bozen zum Thema Grenzübergreifende Projekte im regionalen Kontext.

weiter lesen

29.08.2013 | Montafoner Museen

Ausstellungseröffnung im Montafoner Heimatmuseum

Vom 1. September bis zum 5. Oktober wird von den Montafoner Museen ein abwechslungsreiches Programm zur Vergangenheit und Gegenwart der südlichsten Talschaft Vorarlbergs geboten. Im Fokus des diesjährigen septimo steht insbesondere das Thema „Migration“. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Montafoner „Kultur- und Naturlandschaft“.

weiter lesen

26.08.2013 | Museum Schloss Landeck

Schwabenkinder Erzählabend im Museum Schloss Landeck

Nachkommen ehemaliger Schwabengänger erzählen am 29. August im Museum Schloss Landeck

weiter lesen

04.08.2013 | Elementa Walgau

Das Schwabenkinderprojekt der ELEMENTA WALGAU

Ein Rückblick von Thomas Gamon, Leiter des historischen Gemeindearchives Nenzing. Im Jahr 2008 wurden wir vom Bauernhaus-Museum Wolfegg eingeladen, bei dem EU-Projekt „Die Schwabenkinder“ teilzunehmen. Hierfür wurden Projektpartner aus der Schweiz, Italien, Deutschland, Liechtenstein und Österreich gesucht. Nach Rücksprache mit Bgm. Harald Sonderegger u.a., schlossen wir uns diesem Projekt an.

weiter lesen

19.07.2013 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Schwabenkindertage im Bauernhaus-Museum

Im Rahmen des Sommerferienprogramms, das am 25. Juli startet, stehen jeweils am Mittwoch die „Schwabenkinder“ im Mittelpunkt des Geschehens. Zum Auftakt, am 31. Juli, wartet das Programm bereits mit einem Glanzstück auf. Der Kinderbuchautor Manfred Mai, wird aus seinem jüngst erschienenen Werk – »Das verkaufte Glück. Der lange Weg der Schwabenkinder« – lesen.

weiter lesen

09.07.2013 | Klostertal Museum Wald am Arlberg

„Zum Auslande Zuflucht nehmen“ – Migrationen in der Geschichte des Klostertals

Wald a. Arlberg / Wolfegg – Ab Donnerstag dem 11. Juli bis zum 31. Oktober 2013 wird im Klostertal Museum die Ausstellung „Zum Auslande Zuflucht nehmen“ – Migrationen in der Geschichte des Klostertals, zu sehen sein. Im Rahmen des Interreg-Projekts „Die Schwabenkinder“ präsentiert der Museumsverein Klostertal einen Querschnitt über mehrere Jahrhunderte des Wanderns und Ankommens aus dem und ins Klostertal.

weiter lesen

24.06.2013 | Projektpartner

Ausstellungseröffnung im Museum local Vaz

Letztes Jahr hatte sich die Graubündner Gemeinde Vaz/Obervaz spontan dem Schwabenkinderprojekt angeschlossen. Am kommenden Samstag begibt sich die neue Ausstellung im Museum local Vaz auf die Spuren der Obervazer Schwabengänger.

weiter lesen

20.05.2013 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Schwabenkinder-Tag am 23. Mai

Wolfegg (BHM) – Die Hofarbeit beginnt: Es wird Brotsuppe zubereitet, Lederfett hergestellt, Leiterwagen werden gebaut, und es gibt jede Menge Hofarbeit zu erledigen. Die große Mitmach-Aktion am Schwabenkindertag. Eine Führung durch die Dauerausstellung ist obligat.

weiter lesen

15.05.2013 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Indische Schülergruppe besucht Schwabenkinder Ausstellung

Wolfegg (BHM) - Im Rahmen eines von der Robert-Bosch-Stiftung geförderten Projektes, indem es u.a. um Nachhaltigkeit und fairen Handel geht, war das Hellenstein-Gymnasium aus Heidenheim mit einer Gruppe indischer SchülerInnen (9. und 10. Klasse) zu Gast im Bauernhaus-Museum in Wolfegg.

weiter lesen

06.05.2013 | Klostertal Museum Wald am Arlberg

KOMMEN | GEHEN | BLEIBEN – Bludenzer Migrationsgeschichten

Ausstellungseröffnung am Dienstag den 7. Mai 2013 um 18.00 Uhr im Schloss Gayenhofen

weiter lesen

04.04.2013 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Theater Lindenhof gastiert in der Zehntscheuer des Bauernhaus-Museums

In Kooperation mit dem Mössinger Firstwald-Gymnasium zeigt das Theater Lindenhof am Sonntag den 21. April um 17 Uhr das dokumentarische Stück "Schwabenkinder - in fremden Händen" von Franz Xaver Ott.

weiter lesen

27.03.2013 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Saisoneröffnung im Bauernhaus-Museum

Mit einem Festakt wurde am Samstag den 23. März sowohl die Saison 2013, als auch die neue Sonderausstellung „Enge Täler – Weites Land“ eröffnet.

weiter lesen

13.12.2012 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Neufassung von Enjott Schneiders Schwabenkinder-Messe auf CD

Wolfegg (BHM) – Als musikalischer Beitrag zu dem grenzüberschreitenden EU-Projekt „Die Schwabenkinder“, kam es am 9. Juni 2012 zur Aufführung einer Neufassung der von Enjott Schneider komponierten Messe.

weiter lesen

04.12.2012 | Vintschger Museum Schluderns

Neue Schwabenkinder-Dauerausstellung im Vintschger Museum

Schluderns/Wolfegg (BHM) – Auch aus dem Vinschgau zogen über mehrere Jahrhunderte Kinder den Sommer über ins Schwabenland, um dort zu Arbeiten und so ihren Familien zu Hause das Überleben zu sichern. Im Mai 2010 startete man das Projekt in Kooperation mit dem Museum Schloss Landeck. Am Freitag den 30. November 2012 wurde die neue Dauerausstellung im Vintschger Museum mit einem kleinen Festakt eröffnet. Die Ausstellung zeigt das einfache Leben im Vinschgau und den Aufbruch in die Fremde.

weiter lesen

16.11.2012 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Neuer Besucherrekord in Wolfegg

94.000 Museumsgäste: Bauernhaus-Museum Wolfegg beendet Saison 2012 mit Rekordergebnis

weiter lesen

31.10.2012 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Gold für Dauerausstellung „Die Schwabenkinder“

Wolfegg/ München (BHM) – Der große Gewinner des Preises DER RAUM, der Ende Oktober in München erstmalig im Rahmen der CommAwards 2012 vergeben wurde, ist die Dauerausstellung „Die Schwabenkinder“. Der Verein CommClubs Bayern mit Sitz in München prämiert seit Jahrzehnten die besten Kreativ-Leistungen aus der Kommunikationsbranche. Die CommAwards werden in mehreren Kategorien verliehen. Der Traditions-Wettbewerb zählt zu den renommiertesten für die Branche im deutschsprachigen Raum.

weiter lesen

26.09.2012 | Projektpartner

Schwabenkinder-Leserreise

Auf den Spuren der Schwabenkinder Wolfegg (BHM) – „Mir wurde ein völlig neuer Blickwinkel auf die Geschichte der Schwabengängerei zuteil.“ So die Aussage einer Teilnehmerin, die exemplarisch nahezu für alle Teilnehmer dieser Reise steht. Die von Buchautor Elmar Bereuter begleitete Exkursion führte die Gruppe von Wolfegg aus, auf den Spuren der Schwabenkinder zu deren Herkunftsgebieten in Vorarlberg und Tirol. Es war eine eher emotionale Berg- und Talfahrt, eine Zeitreise durch gut drei Jahrhunderte, belebt und bereichert durch Geschichten aus dem überreichen Repertoire von Schwabengänger-Kenner Bereuter.

weiter lesen

22.08.2012 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Wandern auf den Spuren der Schwabenkinder

Es ist ein sengend heißer Tag im August. Es ist die Zeit der Getreideernte. Wenn das Getreide reif war, wurden die Halme mit der Sense knapp über der Erde abgemäht. Eine äußerst schweißtreibende Arbeit die meist die Männer verrichteten. Die Frauen nahmen die abgeschnittenen Halme vom Boden auf und formten daraus Bündel. Geschickt knoteten sie einige Halme um die Mitte des Bündels. So entstanden diese Garben. Zum Trocknen wurden die Garben so aufgereiht, dass die Ähren nach oben wiesen. Oft machten Kinder diese Arbeit. So geschah dies zu Zeiten, wo sich Mauriz Richard Derungs als 10-Jähriger 1891 in Hofstatt verdingte. Sechs Kinder der Familie Derungs kamen zwischen 1891 und 1896 als sogenannte Schwabenkinder in die Gemeinden Wolfegg und Vogt. Es ist heute kaum mehr vorstellbar, wie die Kinder die 180 Kilometer von ihrem Heimatort Vellla, in Graubünden, nach Wolfegg gelangten. Zunächst zu Fuß nach Illanz und weiter nach Chur. Ab hier vermutlich teilweise mit der Bahn, dazwischen immer wieder weite Fußmärsche. Mit dem Schiff setzten sie von Romanshorn oder Bregenz nach Friedrichshafen über und von dort ging es entweder mit der Bahn oder dem Fuhrwerk weiter nach Wolfegg.

weiter lesen

05.07.2012 | Projektpartner

Neuerscheinung: Vorarlberg-Wanderführer

Wege der Schwabenkinder

weiter lesen

28.05.2012 | Projektpartner

Ausstellungseröffnung in Bezau am Freitag den 1. Juni 2012 | 19:00 Uhr Bahnhof Bezau

„Ga schaffo gau“ – Über das Arbeiten Gehen von Schwabenkindern, Fremdlern, Migranten und Pendlern

weiter lesen

24.05.2012 | Projektpartner

Aufführung Schwabenkindermesse

Am 3., 9. und 10. Juni wird in Dornbirn, Weingarten und Schruns die Schwabenkindermesse aufgeführt.

weiter lesen

12.03.2012 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Wandern auf den Spuren der Schwabengänger

Es waren die Zeiten bitterer Armut, die viele Bewohner aus dem sprachigen Alpenraum über Jahrhunderte hinweg dazu zwangen, ihren Broterwerb in der Fremde zu suchen. Im 19. Jahrhundert erlebte das „Schwabengehen“ seinen Höhepunkt. Die Not war so groß, dass selbst Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren über den Sommer ins Schwabenland verschickt wurden. Zu Tausenden zogen sie vornehmlich aus den ärmlichen Bergregionen Vorarlbergs, Süd- und Nordtirols, der Schweiz und Liechtensteins in die Gebiete nördlich des Bodensees. Diese so genannten „Schwabenkinder“, die daheim die blanke Not vom Tisch trieb, wanderten alljährlich im zeitigen Frühjahr in regelrechten Kinderzügen, meist begleitet von einem Erwachsenen oder einem geistlichen Herrn, über die oftmals noch schneebedeckten Alpenpässe zu den so genannten „Hütekindermärkten“ in Oberschwaben, wo sie an reiche Bauern vermittelt wurden.

weiter lesen

12.03.2012 | Bauernhaus-Museum Wolfegg

Ausstellungseröffnung „Die Schwabenkinder“

Zum Saisonstart am 24. und 25. März zeigt das Bauernhaus-Museum Wolfegg erstmals die Früchte der mehrjährigen Forschungsarbeiten des grenzüberschreitenden Projekts über die „Schwabenkinder“. Zusammen mit 26 Projektpartnern aus Baden-Württemberg, Vorarlberg, Tirol, Graubünden, Liechtenstein und Südtirol begaben sich die Museumsmitarbeiter auf deren Spuren und verbinden nun die Herkunftsgebiete der Kinder aus dem Alpenraum mit deren ehemaligen Arbeitsstätten in Oberschwaben.

weiter lesen

11.03.2012 | Interreg IV-Projekt

„Die Schwabenkinder“ und „Der Weg der Schwabenkinder“ – Start im März 2012

Die beiden Projekte „Die Schwabenkinder“ und „Der Weg der Schwabenkinder“ befassen sich mit dem sozialgeschichtlichen Phänomen der Arbeitsmigration der Schwabengänger. Bereits seit dem 17. Jahrhundert bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts zogen Kinder zwischen 6-14 Jahren aus den Alpengebieten nach Oberschwaben, um sich auf Hütekindermärkten als saisonale Arbeitskräfte an die dortigen Bauern zu verdingen. In den beiden grenzüberschreitenden und von der EU durch das Interreg-Programm „Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein“ geförderten Projekten erforschen 27 Museen, Archive und Kultureinrichtungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein und Italien das Thema Schwabenkinder, und erarbeiten jeweils eine dauerhaft eingerichtete Ausstellung oder Informationsstelle in deren Einrichtung.

weiter lesen